Klasse 6/5 in Prag

Klasse 6/5 in Prag

Drei Tage vor den Osterferien sind wir die Klasse 6/5 nach Prag gefahren. Dort haben wir bei unseren Gastfamilien übernachtet.

Am Montag den 10.4. fuhren wir von Pirna los, nach Bad Schandau und von Bad Schandau weiter nach Prag. 2 Stunden verbrachten wir im Zug, doch mit viel Spaß und auch ein bisschen Unsinn vertrieben wir die lange Zeit. Am Bahnhof begrüßten uns gleich unsere Gastschüler und nahmen freundlich unsere Koffer. Nach einer Weile in deren Schule, als wir uns für den nächsten Tag vorbereiteten, fuhren wir endlich in unsere Gastfamilie. Dort folgte ein Programm, was sich die Gastfamilie ausgedacht hat und das war ganz unterschiedlich. Manche fuhren in den Aquapark, andere wieder in den JumpPark.

Am Dienstag ging es richtig los: Wir fuhren zur Karls-Brücke und machten eine Rallye. Wir sollten z.B. herausfinden, wie viele Statuen sich auf der Brücke befinden oder wie viele Wappen das Tor hat. Danach wanderten wir auf die Prager Burg. Dort sollten wir mit 3 deutschsprechenden Touristen ein Interview führen. Das hat mir richtig Spaß gemacht. Und dann gingen wir in die Prager Burg. Da machten wir auch eine Rallye. Auf dem Hof der Prager Burg konnten wir uns eine Kleinigkeit kaufen. Viele kauften sich begeistert traditionellen Kuchen – auf Tschechisch ,,trdelník“ - die waren sehr lecker.

Natálie Hlavatá a Anna Slobodová

« zurück