Archiv > Museumshalle des Friedrich-Schiller-Gymnasiums eröffnet

Museumshalle des Friedrich-Schiller-Gymnasiums eröffnet

Museumseröffnung

Am 26.11.2013 wurde in der ehemaligen Eingangshalle des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Pirna eine Dauerausstellung der Geschichte der beiden Schulen auf der Nicolaistraße und der Seminarstraße eröffnet. Die Ausstellung ist als Ergänzung zum kleinen Schulmuseum im Haus gedacht. In zehn Vitrinen, gesponsert durch die Stadt Pirna und den Förderverein des Friedrich-Schiller-Gymnasium, werden Gegenstände und schriftliche Zeugnisse gezeigt, die einen Einblick in die Schulgeschichte, aber auch den Alltag der Stadt Pirna aus über Hundert Jahren geben.

Am 26.11.2013 wurde in der ehemaligen Eingangshalle des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Pirna eine Dauerausstellung der Geschichte der beiden Schulen auf der Nicolaistraße und der Seminarstraße eröffnet. Die Ausstellung ist als Ergänzung zum kleinen Schulmuseum im Haus gedacht. In zehn Vitrinen, gesponsert durch die Stadt Pirna und den Förderverein des Friedrich-Schiller-Gymnasium, werden Gegenstände und schriftliche Zeugnisse gezeigt, die einen Einblick in die Schulgeschichte, aber auch den Alltag der Stadt Pirna aus über Hundert Jahren geben.

Die AG Geschichte mit ihrem Lehrer, Herrn Steinert und viele Helfer gaben der Ausstellung ihr Gesicht. Unterrichtsgegenstände wie Schieferkästchen, Lehrbücher und Ranzen sind genauso zu sehen wie Alltagsgegenstände der jeweiligen Epoche, diese ist an den vergrößerten Schulstempeln über den Vitrinen zu erkennen. Auch die Schülermützen mit ihrer Geschichte erhielten einen Platz.

Die Vitrine zur NS –Zeit wurde durch Schüler im fächerverbindenden Unterricht erstellt. Am Vormittag fand eine kleine Feierstunde statt, in der auch der an diesem Tag vor 70 Jahren umgekommenen Schüler dieser Schule gedacht wurde, die als Flakhelfer in Berlin bei einem Bombenvolltreffer ums Leben kamen. Zwei der Vitrinen enthalten Exponate zu tschechischer Geschichte des 20. Jahrhunderts. Diese sind zweisprachig und können zum Erlernen der Fremdsprache genutzt werden.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Schule nach Anmeldung im Sekretariat besichtigt werden.

« zurück