Archiv > Cajón aus Spendenmitteln

Cajón aus Spendenmitteln

Schiller spielt Cajón

Eine Spende machte es möglich: Über den Förderverein wurde ein neues Musikinstrument angeschafft.

Als die Afrikaner als Sklaven nach Amerika kamen, wurde ihnen alles genommen, auch die Musikinstrumente. Doch sie wollten trotzdem weiterhin ihre traditionelle Musik machen. Sie waren in dieser Hinsicht sehr erfinderisch und benutzten allerlei Dinge um Musik zu machen, auch einfache Kisten. Aus diesen Kisten entwickelte sich die Cajón. In sie wurden Saiten und Schellen eingebaut und es wurde außerdem ein Loch auf der Rückseite eingefügt. Damit kann man mit der Cajón sogar ein Schlagzeug imitieren: Ein Schlag mit dem Handballen unten in die Mitte erzeugt den Klang einer Bass drum, und ein Schlag mit den Fingern auf die Kante klingt wie eine Snare drum. Eben wegen dieser Vielfältigkeit ist diese „Wunderkiste“ so beliebt und wird sehr oft zur Begleitung von Rock- und Popmusik benutzt. Bei uns am Schiller-Gymnasium wird sie im Unterricht ebenso wie von Ensembles benutzt, die für das Weihnachts- oder Benefizkonzert proben. Deswegen wurde die neue Cajón angeschafft. Das war möglich durch eine Spende von Familie Eisold über den Förderverein. Dafür herzlichen Dank!

Lea Jersch, Klasse 8/2

« zurück