Home

Willkommen im Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage unseres Gymnasiums!

Das Friedrich-Schiller-Gymnasium lädt ein, eine lebendige Schulgemeinschaft mit beachtlicher Tradition, bedeutenden Erfolgen und wohltuender Schulatmosphäre kennenzulernen. Die besondere Ausrichtung unserer Bildungseinrichtung garantiert erstklassige, exzellente Abschlüsse.

Nationale und internationale Vernetzung ist die Basis für die Entwicklung zukunftsweisender Kompetenzen bei unseren Schülerinnen und Schülern. Das erstklassig sanierte Schulgebäude mit hochwertiger Ausstattung, der romantische Schulpark und das exquisite Internat begeistern als Lern- und Lebensraum.

Am wichtigsten jedoch ist uns die an hohen Zielen orientierte mitmenschlich solidarisch geprägte Lehr- und Lernatmosphäre. Die auf ethischen Prinzipien basierende Schulgemeinschaft aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Eltern, Schulförderverein, Sekretärinnen und technischem Personal bietet die Gewähr für die bestmögliche Entwicklung jedes Einzelnen.

Die elektronischen und auch die wirklichen Schultüren sind weit geöffnet – wir freuen uns über jeden Besuch.

OStD Bernd Wenzel
Schulleiter

Persönlicher Reisebericht über das Erasmus+-Treffen in der Türkei

1  Am Sonntag, dem 16.9.2018 um 5: 30 verabschiedeten wir uns in Pirna von unseren Eltern und stiegen voller Vorfreude in die Taxis. Unsere Gruppe bestand aus sechs Schülern (Esther, Flora, Luisa, Emma, Louis und ich, Jacob), die von drei Lehrern (Fr. Ulmer-Heinrich, Hr. Wenzel, Hr. Dr. Křenek) begleitet wurden.

mehr …

Auszeichnungsfahrt nach Prag

Am Donnerstag, den 06.09.2018, fuhren insgesamt 15 Schüler aus dem Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna in Begleitung von Herr Dr. Křenek und Frau Geppert nach Prag. Diese Schüler, zu denen auch ich, waren die besten deutschen und tschechischen Schülerinnen und Schüler aus den binationalen Klassen 7-12 im vorigen Schuljahr und es war eine besondere Ehre für mich, dabei zu sein.

mehr …

Kunstunterricht präsentiert Schülerarbeiten

Im Menü Schulleben /Kunstunterricht werden Schülerabschlussarbeiten von Klasse 5, Klasse 10 und Grundkurs gezeigt. Schaut mal vorbei.

Vielleicht findet ihr eure Arbeiten in der Bildergalerie.

Begegnungstage 2018

Am Sonntag, dem 12.08.2018, fanden traditionell die Tage der Begegnung bei uns am Friedrich-Schiller-Gymnasium statt.
Was bedeutet das?

Jedes Jahr kurz vor dem Schuljahresbeginn treffen die deutschen Schüler der binationalen 7. Klasse zum ersten Mal auf ihre neuen tschechischen Mitschüler.

mehr …

Marimbaphon-Konzert

Einige Klassen unserer Schule haben am 17.09.18 die Gelegenheit, den deutsch-jüdisch-amerikanischen Musiker Alex Jacobowitz mit seinem Marimbaphon live im Tom-Pauls-Theater zu erleben. Jacobowitz möchte mit seiner Musik zur Verständigung zwischen den Völkern beitragen. Das drückt sich auch in seiner Musik aus: Virtuos zaubert er mit vier Schlägeln sowohl Klezmer- und Jazzmusik als auch Bach auf die großen Holzstäbe seines Instruments.

Beiträge zu den Weihnachtskonzerten

Mögliche musikalische Beiträge zu den Weihnachtskonzerten, die in diesem Jahr am 11.12.18 um 16.30 Uhr und um 19 Uhr stattfinden, sind bis zum 23.11.18 mit Angaben zu den Namen der beteiligten Schüler, Klasse sowohl Titel und Autor(en) des Musikstücks schriftlich bei den Musiklehrern einzureichen. Später eingehende Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden.

Der sportliche Wald vom Sonnenstein

Etwa drei Kilometer Waldwege erlebten auch in diesem Jahr die heißen Sportsohlen der Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums. Trotz vieler Stunden im Klassenraum bewiesen die Läufer, dass sie absolut fit sind. Dabei stand nicht nur Schweiß auf der Stirn, sondern auch Lachen im Gesicht.

Im Menü Förderverein wurden Informationen und Fotos vom diesjährigen Waldlauf veröffentlicht. Bitte vorbeischauen.  weiter

Zukunftsprojekt „Die Welt 2050" - Teil 2

Höhenflug oder Totalabsturz

Aufgrund des hohen Schülerinteresses fand die Veranstaltung in der voll besetzen Aula statt. Die Vorträge waren thematisch gut aufeinander abgestimmt und liefen zeitlich präzise ab, wobei eine musikalische Umrahmung von Marian Bergmann am Klavier für eine durchaus nachdenkliche Stimmung sorgte und dadurch etwas Zeit zum Verarbeiten der hohen Informationsdichte blieb.

mehr …