Aktuelles

Herzlich Willkommen am F.-Schiller-Gymnasium!

Informationen für die tschechischen Eltern und Schüler (Freitag, 25.9.2020, 20 Uhr)

Eben hat das Robert-Koch-Institut die gesamte Tschechische Republik zum Risikogebiet erklärt. Entsprechend der heutigen Anordnung des LaSuB (siehe unten) können damit unsere tschechischen Schüler*innen, die sich am Wochenende dort aufhalten, weder Internat noch Schulgebäude betreten. Die bisher vom Gesundheitsamt Pirna für den Sonderfall unserer Schule angewendete Ausnahmeregel für Pendler hat demzufolge keine Wirkung mehr. Ich danke an dieser Stelle den Mitarbeiter*innen des Gesundheitsamtes für ihre tatkräftige Unterstützung zur Findung einer konstruktiven Lösung - auch wenn diese nun leider keine Anwendung finden kann.

Ich wünsche unseren tschechischen Schüler*innen und ihren Familien alles Gute und sichere ihnen die Solidarität der gesamten Schulgemeinschaft zu. Unseren Lehrer*innen danke ich für ihre Bemühungen, unter Beibehaltung des regulären Präsenzschulbetriebs unsere tschechischen Schüler*innen auf Distanz zu beschulen. Ich bin mir bewusst, dass es sich hierbei um einen Kraftakt handelt, den wir nur gemeinsam mit allen Beteiligten bewältigen können. Insbesondere unseren Schüler*innen der Klassenstufe 12 möchte ich versichern, dass wir alles in unserer Macht stehende tun werden, um ihnen den Weg zum Abitur zu ebnen.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung und veröffentliche demnächst wieder neue Videokonferenz-Sprechzeiten.

Mit herzlichen Grüßen,

Kristian Raum

Schulleiter

Aktuelle Informationen für tschechische Schüler und Eltern (Freitag, 25.9., 15:00)

Folgende Information des Landesamts für Schule und Bildung erreichte mich heute, 15:00:

"Tschechische Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Pirna, welche am Wochenende nach Hause in ein Nicht-Risikogebiet der Tschechischen Republik (gemäß Robert-Koch-Institut, Stand 23.09.2020, Aussiger Region) fahren, reisen am Sonntagabend im Internat an. Sie werden belehrt, am Wochenende kein durch das RKI deklariertes Risikogebiet der Tschechischen Republik zu bereisen. Durch das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge werden sie nach der Anreise auf COVID-19 getestet und verbleiben bis zur Bekanntgabe der Testergebnisse im Internat. Bei vorliegendem negativen Testergebnis nehmen sie am Unterricht teil.
Tschechische Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Pirna, welche am Wochenende in ein durch das RKI deklariertes Risikogebiet der Tschechischen Republik nach Hause fahren, reisen nicht am Sonntagabend im Internat an. Sie werden mittels digitaler Medien / LernSax auf Distanz von zu Hause durch Lehrkräfte beschult. Wenn zwischenzeitlich die Aussiger Region durch das Robert-Koch-Institut zum Risikogebiet erklärt wird, gelten auch für die tschechischen Lehrkräfte und Schüler, welche am Wochenende diese Region bereisen, die vorab für Risikogebiete formulierten Regelungen.

Dies bedeutet, dass alle Schüler*innen, die nicht aus der Region Ústí kommen, leider nicht einreisen dürfen. Ich bedaure diese Entwicklung sehr, insbesondere auch die Kurzfristigkeit der Information.

Für Rückfragen stehe ich heute 17:00 in der Videokonferenz der Abiturjahrgangs Kl. 12 zur Verfügung und bin per Mail erreichbar.

Mit besten Grüßen,

Kristian Raum

Neuer Corona-Fall am F.-Schiller-Gymnasium Pirna (23.9., 15:00)

Wir wurden heute vom Gesundheitsamt darüber informiert, dass in der Klassenstufe 12 ein neuer Corona-Fall aufgetreten ist. Das Gesundheitsamt informiert die Schüler*innen persönlich, die von ihm in Quarantäne versetzt werden müssen.

Um 15 Uhr erreichte uns die Information, dass das Gesundheitsamt entschieden hat, die Schüler*innen in Quarantäne zu versetzen, die direkte Kontaktpersonen (z.B. Banknachbarn) sind. Da dies nur 6 Schüler*innen sind, hat die Schulleitung ihre 11:00 beschlossenen Maßnahmen aufgehoben und folgendes festgelegt:

1) Die nicht in Quarantäne befindlichen Schüler*innen der Klassenstufe 12 besuchen ab morgen wieder den regulären Präsenzunterricht. 

2) Die Schüler*innen in Quarantäne werden auf Distanz beschult und im Zeitfenster ihres Kursunterrichts per Videokonferenz via Lernsax zeitweise zum Kurs zugeschaltet.

3) Die tschechischen Schüler*innen Klassenstufe 12, die heute schon nach Hause gefahren sind, werden morgen und übermorgen auf Distanz beschult (siehe 2)

4) Für die Schüler*innen der Klassenstufe 11 gilt das Mundschutzgebot ab heute, 12:25 Uhr, auch im Unterricht - bis auf Weiteres. Dies gilt ebenso für Lehrkräfte, die sich weniger als 1,50 Meter von den Schüler*innen entfernt aufhalten.

5) Die tschechischen Schüler*innen werden jeden Montag vormittag getestet und bis zur Bekanntgabe des Ergebnis Dienstag 9 Uhr im Internat beschult.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Kristian Raum

Schulleiter 

Welcome back!

Liebe 11er und 12er,

herzlich willkommen zurück an unserer Schule. Wir freuen uns auf Euch und wünschen Euch alles Gute. Gern stehe ich Euch bei Fragen und Hinweisen zur Verfügung. Meine Sprechstunden ohne Voranmeldung sind am Montag und Donnerstag, 12:00-12:30 bzw. nur für die Schüler der Sek. II am Freitag, 14:00-14:30 (im Büro, per Telefon oder per Videokonferenz). Ihr könnt mich auch per Mail kontaktieren oder einen Termin im Sekretariat vereinbaren.

Mit besten Grüßen,

Kristian Raum

Schulleiter

Pirna, 21. und 23.9.2020

Informationen für die tschechischen Eltern und Schüler (Dienstag, 22.9.2020, 16:00)

Sehr geehrte tschechische Eltern des F.-Schiller-Gymnasiums,

die Entwicklung der vergangenen Tage war recht turbulent und ich musste als Schulleiter meine Entscheidungen zum Wohl der Schulgemeinschaft recht schnell der Situation anpassen. Ich danke Ihnen hier für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Sehr erfreut war ich darüber, dass am Montag wieder fast alle Schüler anreisen konnten. Das Gesundheitsamt Pirna unterstützt uns hier sehr, da es unsere tschechischen Schüler und Lehrer als Pendler einstuft und uns damit die Fortsetzung unseres Schulalltags ermöglicht. Außerdem hilft uns das Gesundheitsamt durch das Angebot an unsere tschechischen Schüler, sich unkompliziert testen zu lassen. Dies geschah heute (bzw. für die 11er morgen) und ich danke Ihnen auch hier nochmals sehr herzlich für Ihre ausgezeichnete Unterstützung durch das schnelle Rücksenden Ihrer Einverständniserklärungen.

Darüber hinaus bietet das Gesundheitsamt nun jeden Montag Vormittag die Möglichkeit des Testens an und wir möchten das als Schule sehr empfehlen und organisatorisch unterstützen. Bitte senden Sie die neue Einverständniserklärung: Einverstndniserklrung_der_Erziehungsberechtigten_ber_eine_Beprobung_auf_Virus_Covid1.pdf an das Sekretariat zurück (sekretariat@fsg.lernsax.de). Diese gilt nun für alle künftigen Tests. Die Testung findet am Landratsamt auf dem Sonnenstein statt und wir begleiten die Schüler in Gruppen da hin.

Bitte zögern Sie nicht, sich mit Fragen und Hinweisen an mich zu wenden. Wir alle tun unser Möglichstes zum Wohle aller.

Ich danke Ihnen vielmals.

Mit besten Grüßen,


Kristian Raum
Schulleiter

22.09.2020

Aktuelle Informationen für tschechische Schüler und Eltern (Montag, 21.9.2020, 11 Uhr)

Liebe Schüler*innen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

es gibt nun heute, Montag, 21.9.2020, eine neue Bewertung der Situation durch das Gesundheitsamt Pirna: Gemäß §3 Abs. 3 Ziffer 4 SächsCoronaQuarantäneVO sind Grenzpendler von den Quarantänemaßnahmen und den Tätigkeitsverboten ausgeschlossen. Die angegebene Definition für Grenzpendler trifft nach Rechtsauffassung des Gesundheitsamtes auf unsere tschechischen Lehrkräfte und Schüler zu, somit dürfen diese das Friedrich Schiller Gymnasium Pirna besuchen.

Eine Anreise ist demzufolge für alle Schüler*innen heute, Montag 18 Uhr, möglich. Ausgenommen ist die Klassenstufe 11, deren Quarantäne bis einschließlich morgen, Dienstag, 22.9., gilt. Ebenfalls ausgenommen sind Schüler*innen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person haben.

Ich bin froh über diese Klarstellung seitens des Gesundheitsamts und bedaure die zwischenzeitlich entstandene Verunsicherung. Ich bitte hier um Verständnis aller, da die Gesamtlage durchaus sehr komplex ist und wir uns bemühen, immer im Sinne unserer Schüler*innen und Eltern bzw. deren Gesundheit zu handeln.

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Kristian Raum

Aktuelle Informationen für tschechische Schüler und Eltern aus den Regionen Mittelböhmen und Prag (Freitag, 18.9.2020, 17:20)

Die Regionen der Tschechischen Republik Prag und Mittelböhmen (Region Středočeský) wurden vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiete SARS-CoV-2 eingestuft. (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html)

Nach heutiger Rücksprache mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus ist daher entsprechend der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministerium für Soziales vom 13. August 2020 für unsere Schüler und Lehrer, die sich in diesen Gebieten aufhalten, der Zutritt zu unserer Schule und zum Internat im Moment nicht möglich. Liebe Schüler aus Mittelböhmen und Prag, wir werden mit Euch via Lernsax und Mail kommunizieren.

Für alle anderen Internatsschüler, die nicht aus Prag oder Mittelböhmen kommen, wird die Anreise auf Montag 18 Uhr verschoben. Aktuelle Informationen stellen wir am Montag bis 11 Uhr hier ein. Bitte informieren Sie sich hier regelmäßig.

Mein Ziel ist es, am Montag gemeinsam mit allen Verantwortlichen zu einer eindeutigen und vor allem längerfristigen Klärung der Situation zu kommen. Hier muss auch geprüft werden, inwiefern Corona-Tests zum Einsatz kommen könnten, deren negatives Ergebnis dann auch Pragern und Mittelböhmen die Einreise gestatten würde.

Ich danke Ihnen/Euch für Ihr/Euer Verständnis. Es ist für uns alle eine sehr schwierige Situation - gemeinsam werden wir das aber schaffen. 

Bitte wenden Sie sich/wendet Euch bei Fragen an die Mentor*innen und auch gern an mich: dr.raum.k@fsg.lernsax.de.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Kristian Raum