Home

Willkommen im Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage unseres Gymnasiums!

Das Friedrich-Schiller-Gymnasium lädt ein, eine lebendige Schulgemeinschaft mit beachtlicher Tradition, bedeutenden Erfolgen und wohltuender Schulatmosphäre kennenzulernen. Die besondere Ausrichtung unserer Bildungseinrichtung garantiert erstklassige, exzellente Abschlüsse.

Nationale und internationale Vernetzung ist die Basis für die Entwicklung zukunftsweisender Kompetenzen bei unseren Schülerinnen und Schülern. Das erstklassig sanierte Schulgebäude mit hochwertiger Ausstattung, der romantische Schulpark und das exquisite Internat begeistern als Lern- und Lebensraum.

Am wichtigsten jedoch ist uns die an hohen Zielen orientierte mitmenschlich solidarisch geprägte Lehr- und Lernatmosphäre. Die auf ethischen Prinzipien basierende Schulgemeinschaft aus Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Eltern, Schulförderverein, Sekretärinnen und technischem Personal bietet die Gewähr für die bestmögliche Entwicklung jedes Einzelnen.

Die elektronischen und auch die wirklichen Schultüren sind weit geöffnet – wir freuen uns über jeden Besuch.

OStD Bernd Wenzel
Schulleiter

Bedeutender historischer Nachlass für das Schulmuseum des FSG

In nicht allzu ferner Zeit werden sich der Bau und die Inbetriebnahme unseres Schulgebäudes in der Seminarstraße zum 150. Mal jähren. In den ersten Jahrzehnten dienten das heutige Hauptgebäude und der spätere Erweiterungsbau bekanntlich der Unterbringung des Königlich-sächsischen Lehrerseminars zu Pirna. Aus dieser Zeit stammt auch ein privater Nachlass, der nun in die Obhut unseres Schulmuseums überging.

mehr …

Klimaschulkonferenz in Leipzig

Vom 12. September bis zum 13. September 2019 fand in der Uni Leipzig die Klimaschulkonferenz statt, an der unsere Schule als Beobachter teilgenommen hat. Nach einer kurzen Einführung in das Thema Klimaschulen und Nachhaltigkeit...

mehr …

Begegnungstage der neuen 7. BINA-Klasse in Liebethal am 18.08.2019

7

Wir waren sehr aufgeregt! Endlich war der Tag gekommen, an dem wir unsere neuen tschechischen Klassenkameraden zum ersten Mal treffen sollten. Wir mussten uns jedoch bis zum offiziellen Beginn um 15:30 Uhr gedulden. Und dann war es soweit...

mehr …

Schüleraustausch mit Mělník

Am Dienstag, dem 11. Juni 2019, trafen wir uns am Bahnhof Pirna, leider schon um acht, um nach Mělník zu fahren. Die Zugfahrt gestaltete sich als interressant und sobald wir die Grenze überquerten, wurde auch der Empfang besser. 11.15 Uhr erreichten wir unseren Zielort Mělník. Dort wurden wir von unseren Austauschschülern, mehr oder weniger begeistert, empfangen.

mehr …

Grundsteinlegung am FSG

Am 04. Juni 2019 war es soweit: Endlich konnte der Grundstein für unseren herbeigesehnten Erweiterungsbau gelegt werden. Gemeinsam mit zahlreichen Gästen legten Herr Staatssekratär Wolff, Herr Oberbürgermeister Hanke und unser Schulleiter Herr Wenzel den symbolischen Grundstein, in dessen inneren sie eine Zeitkapsel versenkten.

mehr …

Ergänzendes Auswahlverfahren für den tschechischen Teil der Klasse 10 des binationalen Bildungsgangs

In der zukünftigen Klasse 10 des deutsch-tschechischen binationalen Bildungsgangs steht ein Studienplatz für eine tschechische Schülerin/ einen tschechischen Schüler frei zum Nachbesetzen.

mehr …

Ergänzende Auswahl für den tschechischen Teil der neuen binationalen Klasse 7/3

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport der Tschechischen Republik informiert über eine ergänzende Auswahl  für den tschechischen Teil  der neuen binationalen Klasse 7/3. Am Auswahlverfahren  können sich tschechische Schülerinnen und Schüler der  jetzigen Klassenstufe 6 einer tschechischen Grundschule oder  der ersten Jahrgangstufe eines  mehrjährigen Gymnasiums in der Tschechischen Republik beteiligen. Die schriftlichen Bewerbungsunterlagen sind beim tschechischen Bildungsministerium bis zum 7. Juni 2019 einzureichen.

mehr …

Entdecke die Welt der Minderheiten

So lautete das Motto des dreijährigen Erasmus+-Projektes, bei dem sich Schüler und Lehrer aus der Türkei, Bulgarien, Ungarn und Deutschland trafen. Wir haben uns mit je einer Minderheit der teilnehmenden Länder beschäftigt, den Lausitzer Sorben, den ungarischen Donauschwaben, den bulgarischen Armeniern und den Christen aus der Türkei.

mehr …